Wartung Solaranlage: Photovoltaikanlage instand halten

Eine Wartung der Solaranlage ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, aber für eine lange Lebensdauer immens wichtig.

Um Ausfälle deiner PV-Anlage zu vermeiden, ist es sinnvoll, regelmäßig eine Wartung durchzuführen. Wie häufig deine PV-Anlage gewartet werden sollte, was die Instandhaltung kostet und worauf du achten musst, beantworten wir dir im folgenden Artikel.

 

Warum muss ich meine Solaranlage warten?

Neben Verschmutzungen sollten auch Verschleiß- bzw. Bestandteile der Solaranlage im Rahmen einer Wartung auf ihre Funktionstüchtigkeit regelmäßig überprüft werden. Bestimmte Schäden können über eine Photovoltaikversicherung abgedeckt und versichert werden.

Die Wartung sorgt dafür, dass die Technik auch nach vielen Jahren zuverlässig läuft und weiterhin konstante Erträge einbringt.

Ein Wartungsvertrag wird empfohlen, somit sind festgelegte Intervalle sicher, denn der Installateur kommt regelmäßig automatisch auf dich zu und in der Regel erhältst du bessere Konditionen.

Wartung PV Anlage

Wie oft muss eine PV-Anlage gewartet werden?

Generell gelten Photovoltaikanlagen als wartungsarm, dennoch ist es ratsam regelmäßig eine Wartung und eine Reinigung durchzuführen. Bei der Wartung wird deine Solaranlage gründlich unter die Lupe genommen.

Die Wartung einer Solaranlage ist gesetzlich nicht vorgeschrieben und somit gibt es keine gesetzlichen Vorgaben, wie oft die Photovoltaikanlage-Anlage gewartet werden soll. Wir empfehlen ein Wartungsintervall von 2 Jahren durch einen Fachbetrieb, dem Installateur oder dem Hersteller, damit Störungen frühzeitig behoben werden können.

 

Ablauf einer Wartung

Bei der Wartung geht es zunächst um die Sichtprüfung aller Bauteile und Anlagenkomponenten der Solaranlage. Es wird die Funktionstüchtigkeit der Anlage überprüft, aber auch kleinere Schäden, die durch Witterung oder Tiere entstanden sind, können repariert werden.

Der Fachbetrieb kontrolliert die Befestigung der Module am Dach, überprüft diese auf Unversehrtheit und Unregelmäßigkeiten, prüft auftretende Spannungen, um einen Glasbruch zu vermeiden. Selbstverständlich sind in dem Wartungsumfang der Wechselrichter und die Verkabelung der gesamten Anlage eingeschlossen.

Beschädigungen, die bei der Wartung auffallen, werden dir als Anlagenbetreiber sofort bekannt gegeben. So kannst du den Erbauer der Anlage kontaktieren und eventuelle Garantieansprüche oder anstehende Kosten absprechen.

Checkliste Wartung PV-Anlage

Es werden alle Komponenten kontrolliert und geprüft.

  • PV-Module
  • Verkabelung
  • Montagesystem/Unterkonstruktion
  • AC Installation
  • Wechselrichter
  • Batteriespeicher
  • Zähler
Wartung PV-Anlage

Kosten einer Wartung

Die Kosten einer Wartung variieren je nach Anbieter und sind bei jedem Kunden individuell. Wir erstellen für dich einen persönlichen Wartungsvertrag, denn je nach Größe und Aufwendungen gibt es festgelegte Pauschalen. In dieser Pauschale sind Fahrtkosten und weitere benötigte Arbeitsmittel (Wartungsgerüst, Hebebühne) meist schon einberechnet.

Servicetechniker

Wartungsvertrag Solaranlage

Wir, die BSH, prüfen deine Photovoltaikanlage durch unsere PV-Experten in einem regelmäßigen Intervall. Auch für Fremdanlagen, die wir nicht gebaut haben, übernehmen wir die Wartung. Über einen installierten Solar-Log können wir deine Anlage aus der Ferne überwachen. Diesen Solar-Log können wir für jede Anlage nachrüsten. Kontaktiere uns gerne für weitere Informationen.