Klicke auf diese Überschriften, um direkt zu dem Themenbereich zu springen

Welche Förderungen gibt es für Photovoltaikanlagen?
Wer wird bezuschusst?
Wie hoch ist der Zuschuss?

Photovoltaik Förderung - So viel Zuschuss gibt es vom Staat

Du planst die Anschaffung deiner eigenen Photovoltaikanlage oder du möchtest deine bestehende Anlage durch einen Stromspeicher erweitern? In diesem Zusammenhang hast du sicher schon öfter das Wort Förderung gelesen oder gehört?

In unserem folgenden Beitrag zeigen wir dir, welche PV-Förderungen beantragt werden können, wie hoch die Zuschüsse sind und ob auch dein Stromspeicher förderberechtigt ist.

Welche Förderungen gibt es für Photovoltaikanlagen?

Es besteht die Möglichkeit auf eine Vielzahl von Förderungen. Durch die einzelnen Bundesländer, Regionen oder Kommunen stehen verschiedene Förderprogramme mit Zuschüssen oder günstigen Krediten von Bund und Ländern zur Verfügung, mit denen du deine Investitionskosten senken kannst. Daher lohnt es sich, dass du dich intensiv mit den einzelnen Fördermöglichkeiten für die Finanzierung einer Photovoltaikanlage beschäftigst.

Die Zuschüsse müssen von den Antragstellern nicht zurückgezahlt werden. Anders als bei Förderdarlehen, welche zu vereinbarten Konditionen an die Bank zurückgezahlt werden müssen.

Die Zuschüsse und Förderungen sind aber meist an Bedingungen geknüpft. Damit dir deine optimale Förderung nicht entgeht, liefern wir dir untenstehend eine Übersicht zu den einzelnen Förderprogrammen der jeweiligen Bundesländer.

Einspeisevergütung nach dem EEG

Eine Einspeisevergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) erhält jeder, der Strom aus Photovoltaik erzeugt und in das öffentliche Stromnetz einspeist. Das heißt, pro Kilowattstunde Solarstrom wird ein staatlich festgelegter Betrag gezahlt. Diese Einspeisevergütung für PV-Strom wird über einen Zeitraum von 20 Jahren gezahlt.

So erhältst du für eine Anlage die mit weniger als 10 kWp erbaut wird, aktuell eine Einspeisevergütung von 7,14 Cent pro Kilowattstunde. Für größere Anlagen bis 40 kWp liegt die aktuelle Einspeisevergütung bei 6,94 Cent pro kWh und für Anlagen über 40 kWp erhältst du 5,43 Cent pro kWh. (Stand Oktober 2021)

Förderkredit der KfW-Bank

Entdecke die vielen Fördermöglichkeiten der KfW-Bank, eins davon ist das Programm 270 - Erneuerbare Energien. Mit diesem Programm bietet die KfW Bank die Möglichkeit, den Neukauf einer Photovoltaikanlage günstig zu finanzieren. Aber auch der Batteriespeicher und die Erweiterung von bestehenden Anlagen können darüber gefördert werden.

Jeder Privatkunde, der eine PV-Anlage kauft und installieren lässt, kann über das KfW-Programm 270 die Förderung in Anspruch nehmen.
Weitere Details zu dem Programm 270 der KfW-Bank kannst du auf der Internetseite der KfW entnehmen.

Der Kredit kann grundsätzlich mit anderen Förderprogrammen kombiniert werden.

Die KfW-Bank bietet zudem ein weiteres interessantes Förderprogramm an. Mit dem Programm 440 – Ladestationen für Elektrofahrzeuge kannst du eine Fördersumme für die Installation von einem Ladepunkt, einer sogenannten Wallbox erhalten.

Förderungen nach Bundesland

Viele Bundesländer gewähren eine Förderung für Stromspeicher. Bei all diesen Förderungen der einzelnen Länder handelt es sich um Zuschüsse, somit müssen diese nicht zurückgezahlt werden.

Je nach Bundesland fällt die Förderhöhe sehr unterschiedlich aus. Einige Bundesländer fördern sogar zusätzlich noch die Anschaffung einer Ladestationen für dein Elektro-Fahrzeug.

Deutschland Karte

Regionale Förderungen

Auch von regionalen Förderprogrammen einzelner Kommunen, Gemeinden und Städte können die Betreiber von privaten Solaranlagen profitieren, denn auch sie fördern den Kauf von Stromspeichern. Bei diesen Photovoltaik Förderungen handelt es sich um Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssen.

Es gibt teils sehr unterschiedliche regionale Programme, daher empfiehlt es sich für jeden Interessenten, vor der Anschaffung einer Anlage, immer einen Blick in die Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zu werfen.

Außerdem lohnt sich die Anfrage bei deinem Energieversorger oder die Nachfrage bei deiner Stadt- oder Gemeindeverwaltung.

Zuschüsse von Energieversorgern

Auch zwischen den Energieversorgern unterscheiden sich die Zuschüsse zum Teil stark. Die Energieversorger haben für ihre Kunden eigene Förderprogramme aufgelegt und beraten Ihre Kunden dazu gern.

Ein Zuschuss ist in verschiedener Form möglich. Zum Beispiel erstatten die Energieversorger einen Bonus für Stromsparer entweder als Zuschuss in Euro oder als Gutschrift auf der Stromrechnung.

Du kannst auf der Website deines Energieversorgers die Zuschüsse einsehen.

Wer wird bezuschusst?

In Deutschland wird die Solartechnik auf unterschiedliche Weise gefördert. Es gibt Zuschüsse und Förderungen für jede Art von Anlage.

Jeder Solaranlagenbesitzer kann einen Antrag einreichen, allerdings ist der richtige Zeitpunkt entscheidend. Um Fördermittel zu erhalten, ist es Pflicht, ein Handwerksunternehmen mit den Arbeiten zu beauftragen. Den Antrag musst du bei der zuständigen Behörde einreichen, bevor du das Unternehmen beauftragst und die Arbeiten losgehen, denn bereits in Betrieb genommene Stromspeicher sind nicht mehr förderfähig.

Du als Hauseigentümer kannst in den meisten Fällen mehrere Förderungen nicht kombinieren.

Förderung PV

Wie hoch ist der Zuschuss?

Die einzelnen Zuschüsse gibt es je nach Förderprogramm in unterschiedlicher Form, so fördern einige beispielsweise nur Stromspeicher, die eine bestimmte Speicherkapazität haben. Oftmals bist du nur antragsberechtigt, wenn der Speicher gemeinsam mit einer neuen Photovoltaik-Anlage installiert wird.

  • Einmalzuschuss
  • Finanzierungskredit als Tilgungszuschuss
  • Reiner Finanzierungskredit
  • Vergütung pro kWp
  • Vergütung nach Stromverbrauch

Unter dem jeweiligen Bundesland haben wir für dich die einzelnen Förderprogramme verlinkt. Dort kannst du dich ausführlich über die aktuellen Fördermöglichkeiten und die Förderhöhe informieren.

Bayern:

Das 10.000 Häuser Programm ist eine Förderung von Photovoltaik-Stromspeichern. Den PV-Speicher Bonus kannst du als Eigentümer von selbstgenutzten Ein- und Zweifamilienhäusern beantragen. Die Förderung beträgt hier je nach Anlagengröße zwischen 500 € und 3.200 €.

Berlin:

In Berlin erfolgt eine Förderung für den Kauf eines Stromspeichers mit 300 Euro je kWh nutzbarer Leistungskapazität.

Baden-Württemberg:

Über das Förderprogramm „Netzdienliche Photovoltaik-Batteriespeicher“ (für 2021 und 2022) werden Batteriespeicher in Verbindung mit einer neu zu errichtenden, an das Verteilnetz angeschlossenen Photovoltaikanlage mit 200 € je kWh gefördert.

Brandenburg:

Mit dem Förderprogramm unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg bei der Investition in ein Stromspeichersystem für Solarstrom in deinem Eigenheim.

Hessen:

Auch das Land Hessen bietet eine Förderung für erneuerbare Energien an. Diese ist abhängig von deinem Bauvorhaben.

Niedersachsen:

Einen finanziellen Zuschuss erhalten Privathaushalte, die Ihre Investition in einen Batteriespeicher in Verbindung mit dem Neubau einer Photovoltaikanlage oder der Erweiterung einer bestehenden Photovoltaikanlage tätigen.

Nordrhein-Westfalen:

Das Land NRW hat seine Förderung Erneuerbarer Energien unter „progres.nrw“ gebündelt. Im Rahmen des Programms werden Batteriespeicher mit 150 € je kWp bezuschusst.

Rheinland-Pfalz:

Mit dem Förderprogramm werden Photovoltaikanlagen, die in Verbindung mit Stromspeichern installiert werden, gefördert.

Sachsen-Anhalt:

Sachsen-Anhalt fördert eine neu errichtete Photovoltaikanlage, die in Verbindung mit einem Stromspeicher installiert wird.

Schleswig-Holstein:

Das Land Schleswig-Holstein fördert die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. Auch für die Installation von Stromspeichern gibt es eine Förderung, allerdings ist diese gerade ausgeschöpft.

Thüringen:

Das Förder-Programm „Solar Invest“ in Thüringen fördert Photovoltaikanlagen mit Batteriespeicher bis 10 kWp. Ein weiteres Programm ist die Förderung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

Auf Stadt- und Gemeindeebene werden weitere Förderungen in Deutschland angeboten.

Braunschweig 
Düsseldorf 
Freiburg im Breisgau
Friedrichshafen
München
Köln

Weitere Förderungen

Stand Juli 2021 sind uns keine weiteren Förderungen bekannt. Sobald ein Bundesland oder eine Stadt eine Förderung bekannt geben, werden wir dies in unserem Ratgeber zeitnah ergänzen.

Unsere Angaben sollen dir als kleine Hilfe dienen. Da sich die Förderprogramme von Tag zu Tag ändern können, sind alle Informationen und Angaben von uns ohne Gewähr.