Photovoltaikversicherung – diese Schäden sind abgedeckt

Du hast dich für die Investition in eine Photovoltaikanlage entschieden, um Energiekosten zu sparen oder einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Jetzt wirst du dich sicher fragen, ob es sinnvoll ist, deine Solaranlage zu versichern und welche Schäden über eine Versicherung abgedeckt sind?

 

Sollte ich meine Solaranlage versichern

Der Kauf einer modernen PV-Anlage ist kostenintensiv und deshalb erfolgt die Anschaffung häufig mit Hilfe einer Finanzierung.

Durch den Klimawandel und den damit verbundenen Wetterkapriolen steigt auch das Risiko für Schäden an deiner Anlage. Naturgewalten wie Feuer, Stürme, Starkregen, extremer Frost und Hagel, aber auch Überspannung oder Tierbisse können deine Photovoltaikanlage beschädigen und diese im schlimmsten Fall teilweise oder ganz unbrauchbar machen.

Eine Photovoltaikversicherung sichert deine betriebsfertige Anlage inklusive aller Bauteile in diesen Schadensfällen ab und bietet ebenso Schutz vor Diebstahl und mutwilliger Beschädigung durch Dritte. Eine noch im Bau befindliche oder stillgelegte Solaranlage ist bei den meisten Versicherungsanbietern im Versicherungsschutz nicht inbegriffen. Sollte während des Aufbaus etwas beschädigt werden, greift grundsätzlich die Montageversicherung der Installateure.

Auch ist eine Photovoltaikanlage bei den meisten Versicherungsanbietern in der Gebäudeversicherung oftmals nicht automatisch enthalten.

Eine Versicherung für die Photovoltaikanlage ist keine Pflicht, aber es ist absolut ratsam, seine Anlage separat zu versichern, um im Schadenfall nicht auf den hohen Kosten sitzenzubleiben.

PV Versicherung

Versicherungsumfang einer Photovoltaikversicherung

In unserem Ratgeber möchten wir für keine gezielte Versicherung werben und die einzelnen Vor- und Nachteile der Versicherungen gegenüberstellen.

Für Photovoltaikanlagen gibt es spezielle Versicherungen. Diese unterscheiden sich in den Inhalten und Leistungen.

Die BSH GmbH & Co. KG hat den passenden Leistungsumfang für die Versicherung deiner Solaranlage mit unserem Versicherungspartner gefunden.

Gerne möchten wir dir einige Versicherungsinhalte in unserem Beitrag vorstellen.

 

Was ist versichert?

Unter den Versicherungsschutz fallen sämtliche, zur PV-Anlage gehörenden Teile, einschließlich der Befestigungsmaterialien.

  • Batteriespeicher zur Eigennutzung
  • Ladestationen für Elektrofahrzeuge
  • Transformatoren
  • PV-Module inkl. Unterkonstruktion
  • Montagematerial
  • Wechselrichter
  • Überspannungsschutzeinrichtungen
  • Einspeise- und Erzeugungszähler
  • Elektronische Überwachungsgeräte

 

Welche Schäden/Gefahren sind versichert?

  • Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeiten, Fahrlässigkeit
  • Feuer, Brand, Blitzschlag, Explosion
  • Überspannung, Kurzschluss
  • Diebstahl
  • Höhere Gewalt, Vorsatz Dritter, Sabotage, Vandalismus
  • Hagel, Sturm, Frost, Schneedruck, Überschwemmung
  • Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler
  • Tierverbiss
  • Innere Unruhen
  • Erdbeben

Blitzschlag Solaranlage

Was ist nicht versichert?

  • Werkzeug aller Art
  • Hilfs- und Betriebsstoffe
  • Wechseldatenträger
  • Sonstige Teile, die während der Lebensdauer der versicherten Sache erfahrungsgemäß mehrfach ausgewechselt werden

 

Welche Schäden/Gefahren sind nicht versichert?

  • Vorsatz des Versicherungsnehmers
  • Kriegsereignisse
  • Mängel, die bei Abschluss bereits vorhanden waren und dem Versicherungsnehmer bekannt waren
  • Betriebsbedingte vorzeitige Abnutzung oder Alterung
  • Garantieschäden

 

Weitere Kosten, die bei einem Schadensereignis mitversichert sind

  • Aufräumungskosten-, Dekontaminations- und Entsorgungskosten
  • Dekontaminations- und Entsorgungskosten für Erdreich
  • Bewegungs- und Schutzkosten
  • Erd-, Pflaster-, Maurer- und Stemmarbeiten
  • Gestellung von Gerüsten
  • Bergungsarbeiten
  • Bereitstellung eines Provisoriums
  • Luftfracht
  • Feuerlöschkosten inkl. Gebühren
  • Sachverständigen Kosten
  • Schadenabwendungs- und Schadenminderungskosten
  • Wiederherstellung von Daten des Betriebssystems

BSH Photovoltaik

Teil- und Totalschäden

Die Versicherung unterscheidet zwischen einem Teil- und Totalschaden, welche unterschiedlich ausgezahlt werden.

Teilschäden: Hier werden die vollen Reparaturkosten zur Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes ersetzt.

Totalschäden: Die Photovoltaikversicherung ist eine Neuwertversicherung! Du erhältst eine vergleichbare, neue PV-Anlage.

 

Nutzungsausfall deiner Anlage

Mitversichert ist auch der Nutzungsausfall deiner Anlage. Die Tagesentschädigung beträgt: max. 2,50 €/kWp pro Tag

Kosten für eine Photovoltaikversicherung

Die Kosten hängen davon ab, für welchen Versicherungsanbieter du dich entscheidest. Auch ist der Versicherungsumfang und wie hoch der Neuwert deiner Anlage bei der Anschaffung war, entscheidend.

Bei einem Kauf einer Photovoltaikanlage bei der BSH ist die Allgefahrenversicherung für 3 Jahre inkl. und die BSH übernimmt die Prämienzahlung für dich die ersten 3 Jahre. Anschließend verlängert sich der Vertrag automatisch bei Nichtkündigung jeweils um 1 weiteres Jahr. Der dann zu zahlende Beitrag ergibt sich je nach dem Bruttowert der PV- Anlage. Allerdings können Abweichungen der Standard-Gegebenheiten zu Mehrkosten führen. Du wirst informiert, ob der Abschluss der Versicherung über die BSH möglich ist. In diesem Falle wirst du von unserer Fachabteilung gesondert kontaktiert.

 

Anbieter PV Versicherung

Es gibt zahlreiche Anbieter für spezielle Photovoltaikversicherungen, welche für dich die Beste ist, kannst du anhand von einem Vergleichsrechner oder mit Hilfe von Testergebnissen unabhängiger Institute herausfinden.